Leistungen inkl.

  • Ingmar Henning / Oliver Hillebrand
  • -10 % für Gränzelos oder all4wd www.overlandoutfitters.ch Kunden
  • alle Getränke im Eventcenter inkl.
  • Zmittag, extern und exklusive
  • Ultraterrain Geisingen, Deutschland
  • Als Bundle mit einer Gränzelos Reise möglich
  • Fahrzeugreinigung mit 1 € Münzen

Preis ist pro Fahrzeug inkl. Fahrer CHF 320.- zusätzlicher Teilnehmer ab 14 Jahren: CHF 80.-

Kurszeit: 08.30 – 16.00 Uhr

CHF 320,00

  • März 2024
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
+

Bitte wählen Sie ein Datum aus

4.05.24 | 22.06.24 | 28.09.24 | 09.11.24

Artikelnummer: 4x4Training-1 Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Fahrzeugbergung für SUV | Van | Overlander

Unser Bergekurs für Overlander, Van und SUV

Dieser Kurs bietet eine umfassende Schulung für alle, die in Geländewagen-Abenteuern involviert sind und lernen möchten, wie man Fahrzeuge sicher und effektiv aus schwierigen Geländesituationen bergen kann. Die Schulung konzentriert sich auf die Entwicklung von Fähigkeiten und Kenntnissen, um Bergungen in verschiedenen Geländearten durchzuführen, darunter Schlamm, Sand und felsiges Terrain.

Kursinhalte:

1. Sicherheitsgrundlagen:
- Einführung in die grundlegenden Sicherheitsannahmen bei der Fahrzeugbergung.
- Verwendung persönlicher Schutzausrüstung.
- Risikoeinschätzung und sicheres Verhalten während der Bergung.

2. Ausrüstung und Werkzeuge:
- Vorstellung der verschiedenen Bergungsausrüstungen für unterschiedliche Geländebedingungen.
- Praktische Demonstration und Übung im Umgang mit Abschleppseilen, Schäkeln, Seilwinden, Sandblechen und anderen relevanten Werkzeugen.

3. Geländekunde:
- Verständnis der Geländearten und deren Einfluss auf die Bergung.
- Strategien für Bergungen in Schlamm, Sand und felsigem Terrain.

4. Fahrzeugvorbereitung:
- Überprüfung der Fahrzeugsicherheit vor Geländefahrten.
- Anpassung der Fahrzeugausstattung für unterschiedliche Geländebedingungen.

5. Bergungstechniken:
- Praktische Übungen zur Anwendung von Bergungstechniken in simulierten Geländesituationen.
- Ziehen, Abschleppen, Verwendung von Sandblechen, und andere Techniken.

6. Kommunikation und Teamarbeit:
- Wichtigkeit der klaren Kommunikation während der Bergung.
- Teamarbeit und Koordination zwischen Fahrern und Helfern.

7. Notfallmanagement:
- Erste-Hilfe-Maßnahmen und Notfallprotokolle.
- Verhalten bei unvorhergesehenen Schwierigkeiten oder Unfällen während der Bergung.

Was wir üben:

Abschleppseil, Bergungsgurt oder Bergeseil:

Ein starkes Abschleppseil oder ein Bergungsgurt, dynamisch oder statisch, ist eine grundlegende, aber effektive Methode, um ein festgefahrenes Fahrzeug zu bergen. Es sollte sicher an den dafür vorgesehenen Punkten am Zug- und Bergungsfahrzeug befestigt werden.

Sandbleche oder Traktionsmatten:

Sandbleche oder Traktionsmatten werden unter die Reifen des festgefahrenen Fahrzeugs gelegt, um die Traktion zu verbessern und ein Festfahren zu verhindern. Dies ist besonders in sandigen oder schlammigen Geländen effektiv.

Seilwinde:

Eine Seilwinde ist ein leistungsfähiges Bergungswerkzeug, das am vorderen oder hinteren Teil des Fahrzeugs montiert ist. Sie kann verwendet werden, um das Fahrzeug aus schwierigen Geländesituationen zu ziehen.

Luftdruckregulierung:

Das Absenken des Reifendrucks kann die Reifenfläche vergrössern und die Traktion verbessern, insbesondere in sandigen Gelände. Nach der Bergung sollte der Reifendruck wieder auf das empfohlene Niveau erhöht werden.

Spaten oder Schaufel:

Eine Schaufel kann verwendet werden, um Schmutz, Schlamm oder Sand, um die Räder herum, zu entfernen und dadurch wieder die Traktion zu verbessern.

Bodenanker oder Ankerpunkte:

Ein Bodenanker kann in weichem Boden eingegraben werden und als Ankerpunkt dienen, um die Zugkraft bei der Bergung zu maximieren.

Notfallwinde:

Tragbare Notfallwinden können eine Alternative zu fest montierten Seilwinden sein und sind oft leicht und einfach zu transportieren.

Zielgruppe:
Dieser Kurs richtet sich an Offroad-Enthusiasten, Overlander, Geländefahrzeugführer, Outdoor-Abenteurer und alle, die ihre Fähigkeiten im Bereich Fahrzeugbergung verbessern möchten.

Voraussetzungen:
Teilnehmer sollten über grundlegende Offroad-Fahrkenntnisse verfügen und ein geländegängiges Fahrzeug besitzen.

Dieser Kurs bietet eine umfassende Schulung, um sicherzustellen, dass die Teilnehmer die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben, um Fahrzeuge in verschiedenen Geländebedingungen sicher zu bergen.

👉 Geeignet für geländegängige Vans, SUV oder LKW bis 12 t.

👉 DU hast min. Winterpneu, besser natürlich AT- oder MT Bereifung.

👉 Sommerbereifung ist nicht zugelassen.

Das Training im Ultratetain wird bei jedem Wetter und zum grossen Teil unter freiem Himmel durchgeführt, entsprechend robuste, der Witterung angepasste Kleidung und Schuhwerk, welches starken Schlamm und Morast trotzen kann, ist ein absolutes Muss! Schuhe und Kleidung zum Wechseln werden dringend empfohlen!

Die Fahrzeuge können nach dem Kurs gewaschen werden. Dazu werden 1 € Münzen benötigt, welche beim Platzmeister bezogen werden können.

Zum Mittagessen, welches nicht im Preis enthalten ist, nehmen wir extern.

Achtung: Der Kurs ist auf max. 14 Fz begrenzt, was die Qualität der Durchführung steigert. Haben wir mehr als 8 Fahrzeuge im Kurs, werden 2 Instruktoren eingesetzt, um so eine kleine Gruppe zu gewährleisten.

Anmeldung auch per E-Mail info@graenzelos.swiss oder +41 78 833 00 20

Unsere Kurse können von Firmen oder Gruppen exklusiv gebucht werden. Weitere Termine und Informationen auf Anfrage.

Termine:

Immer mehr 4×4 Reiseveranstalter setzen einen 4×4 Offroad-Kurs voraus.

Steile Auf- Abfahrten

Schalten? Kuppeln? Gas geben? Handbremse? Ja? Nein? Vielleicht? Wie regieren die Assistenzsysteme?

Böschungs- und Rampenwinkel?

Wie am besten befahren, wenn die Winkel nicht passen? Wie weiter, wenn es zu spät ist? Welche Möglichkeiten gibt es?

Verschränkung

Zu wenig Verschränkung? Wie kann ich es ausgleichen?

Fahren durch Sand und Matsch

Wie nutze ich die Fahrdynamik? Mit viel Schwung oder eher langsam? Mit dem Gas spielen?

Wo sind meine Räder

Das Befahren von engen Passagen und Spitzkehren gehört dazu, aber wo sind die Räder, wie positioniere ich mein Fahrzeug? Wie mache ich die 180° Spitzkehre am Hang?

Fahrzeugbergung

Gehört einfach dazu aber was ist WLL? Wie sichere ich mein Fahrzeug? Wo kann ich es anhängen? Kann ich das Festfahren manchmal eventuell vermeiden?

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „4×4 Fahrzeugbergung für SUV, VAN, Offroader & Expeditionsmobile bis 12 t“

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.